Rumpelstilzchen

nach den Gebrüdern Grimm

In einem beschaulichen, kleinen Dorf lebt ein Müller mit seiner Tochter in einer Mühle. Täglich wird Korn zu Mehl gemahlen und Tiere des Hofes gefüttert.

Eines Tages betritt die herrschsüchtige Tante des Königs eben genau diese Mühle und beklagt ihr Leid, dass das Land arm, ja geradezu pleite sei. Als der Müller dies hört, verkündet er in einem Anfall von Größenwahn, dass seine Tochter die unglaubliche Gabe besäße, Stroh zu Gold spinnen zu können. Kurzerhand sperrt die Tante die Tochter des Müllers mit Unmengen an Stroh in eine Turmkammer mit dem königlichen Befehl, dieses Stroh in Gold zu verwandeln. Verzweifelt schreit die Müllerstochter um Hilfe, und erhört wird sie nur von einem lustigen, kleinen Männchen, welches ihr – für das Versprechen, ihm ihr ersten Kind zu schenken – Stroh zu Gold spinnen würde. In Ihrer Verzweiflung willigt sie ein. Der Zwerg macht sich an die Arbeit, und am nächsten Morgen ist die Turmkammer gefüllt mit Gold. Die Tante im Goldrausch verkündet noch am selben Tag, dass das Land gerettet sei, und der König die Müllerstochter heiraten würde. Als jedoch ein Jahr vorbei ist, und die junge Königin ihr erstes Kind zur Welt bringt, fordert das Männchen  die Einhaltung des Versprechens. Das Kind! Behalten dürfe sie ihr Erstgeborenes nur, wenn die Königin innerhalb von 3 Tagen den Namen des Zwerges erraten würde.

Rumpelstilzchen Video

Geeignet ab 4 Jahren
Dauer: 1:45 Stunden

Nächste Aufführung: Di 18. 12. 2018, 15:00 Uhr

Bildergalerie

Weitere Vorstellungen

Di 18. 12. 2018
15:00 Uhr
Sa 22. 12. 2018
10:00 Uhr
Di 25. 12. 2018
10:00 Uhr
So 30. 12. 2018
10:00 Uhr
So 06. 01. 2019
10:00 Uhr
Do 10. 01. 2019
15:00 Uhr
Di 15. 01. 2019
15:00 Uhr
Di 05. 02. 2019
15:00 Uhr
Sa 09. 02. 2019
10:00 Uhr