Der Froschkönig

Eine Geschichte über eine zunächst einseitige Freundschaft

Regie: Michael Tasche

Prinzessin Annabelle ist das verwöhnte Einzelkind von König Pommes und Königin Framboise. Wann immer sie ihren Willen nicht bekommt, wirft sie sich auf den Boden und strampelt mit den Beinen. Des lieben Friedens Willen bekommt sie zum Geburtstag eine goldene Kugel, die ihr beim Spielen prompt in einen Brunnen fällt. Frosch Winni, der im Brunnen lebt, holt sie für sie wieder herauf; unter der Bedingung, dass er ihr Freund sein darf. Die Prinzessin stimmt zu, aber läuft schnell weg, als sie die Kugel zurück hat. Der Frosch erscheint im Schloss, und Annabelle muss ihr Versprechen einlösen. Bereits beim „Vater, Mutter, Kind“-Spiel ist sie beleidigt, weil der Frosch sie nachmacht. Beim Essen hat Winni ekelhafte Gelüste, und der gewünschte Gute-Nacht-Kuss lässt die Prinzessin die Nerven verlieren – sie wirft Winni gegen die Wand. Der Frosch ist darauf samt der Kugel spurlos verschwunden. Jetzt merkt Annabelle, dass sie ihren einzigen Freund weggeworfen hat. Traurig geht sie zum Brunnen und ruft nach Winni; doch der antwortet nicht. Stattdessen taucht ein netter, junger Mann auf, dem sie ihre Geschichte erzählt. Der junge Mann, Prinz Winfried, erzählt seinerseits eine Geschichte von einem verzauberten Prinzen, der mal ein Frosch war. Am Ende gibt er ihr eine goldene Kugel, und Annabelle erkennt in ihm den einzigen Freund, den sie je hatte.

ca. 90 Min. (mit Pause)

Geeignet ab 4 Jahren
Dauer: 1:30 Stunden

Nächste Aufführung: Sa 27. 10. 2018, 10:00 Uhr

Bildergalerie

Weitere Vorstellungen

Sa 27. 10. 2018
10:00 Uhr
Mo 29. 10. 2018
15:00 Uhr
Fr 02. 11. 2018
15:00 Uhr
So 11. 11. 2018
10:00 Uhr
So 02. 12. 2018
15:00 Uhr
Sa 08. 12. 2018
10:00 Uhr
Di 25. 12. 2018
15:00 Uhr
Sa 29. 12. 2018
10:00 Uhr
So 30. 12. 2018
15:00 Uhr
Fr 04. 01. 2019
10:00 Uhr
Sa 05. 01. 2019
15:00 Uhr