Das kleine Gespenst

kleine_gespenst_05

Nun, manche Menschen behaupten, es gibt Gespenster. Manche behaupten,

es gibt keine Gespenster. Es gibt auch auch Menschen, die behaupten, sie hätten schon mal ein Gespenst gesehen, ja, sogar mit einem gesprochen! Nun, auf Eulenburg jedenfalls lebt ein Gespenst! Ein lustiges, weißes, kleines Nachtgespenst, welches immer ganz pünktlich um Mitternacht aus seiner Truhe steigt und seinem Freund Uhu Schuhu Geschichten aus Eulenberg erzählt. So zum Beispiel, wie es vor ewigen Zeiten den schwedischen Gereral Torstenson verjagte und den grausamen Burggrafen Georg-Kasimir dazu zwang, aus dem Fenster in den Sumpf zu springen. Und obwohl das kleine Gespenst so viele lustige Geschichten erlebt hat, wird es doch immer trauriger, denn es

wünscht sich nichts sehnlicher, als einmal das Städtchen Eulenberg bei Tage zu sehen.

Aber nicht einmal seine Geisterfreunde können ihn mit einem Schlückchen lustiger

Gespensterblubberbrause aufmuntern.

Doch schon bald geht durch puren Zufall sein Nachtgespenstertraum in Erfüllung!

Es wird Punkt zwölf Mittags durch die Sonne geweckt.  Doch plötzlich schwarzgefärbt

vom Tageslicht, wird es von einer  wilden Schulklasse samt Bürgermeister gejagt, von Marktweibern gefürchtet und eingefangen. Als es dann auch noch einen pompösen Festzug ruiniert, will es nur noch eines: Zurück auf die Eulenburg! Ob es wieder weiß werden wird? Ob ihm seine Freunde helfen können? Nun, trinkt einen Schluck Gepensterblubberbrause und drückt dem kleinen Gespenst die Daumen…

Geeignet ab 6 Jahren
Dauer: 2 Stunden

Bildergalerie